SummersDream – ein Kurzponcho . Anleitung

Normalerweise war ich bisher eher der naturfarbene Kleidungstyp, doch als ich diese beiden Garne gesehen hatte, war es um mich geschehen: die mussten sofort angestrickt werden und so ist innerhalb von kurzer Zeit ein witziger Poncho entstanden.

Er kann auf zweierlei Art und Weise getragen werden und ist mit einer entsprechend geringeren Maschenzahl auch für Kindergrößen geeignet.

Wer mich kennt weiß, dass ich gerne ohne großes Schnickschnack arbeite und deshalb kann auch ein Anfänger diesen Schulterwärmer ganz flott stricken.

Verwendet habe ich:

1 x ADINA von Rellana

Ein weiches merceriziertes reines Baumwollgarn mit ca. 260 m Lauflänge und einem tollen absatzfreien Farbverlauf.

 

 

1 x DIAMANT von Rellana

54 % Baumwolle
46 % Viskose

Glänzend, strahlend, herrlich fließend und das absolute Kontrastgarn zur doch matten Baumwolle.

 

Mit Klick auf das jeweilige Wollfoto geht es direkt zum Produkt.

SummersDream-Schulterwärmer
SummersDream-Schulterwärmer

Außerdem:

Stricknadel der Stärke 4,5

2 Nadelseile: 40 cm sowie 80 cm

4 Maschenmarkierer

Nadel zum Vernähen und Schere

addiLove Maschenmarkierer

Was ist ein RVO?

RVO heißt Raglan von Oben und bezeichnet eine besondere Schnittform von Ärmeln. Raglan hat eine schräge Schulter-Naht, die vom Halsloch schräg bis unter die Achsel läuft. Der heute übliche RVO wird in Runden gestrickt und es gibt deshalb auch keine Seitennähte. Und dadurch gibt es auch fast keine Fäden zum Vernähen, toll!

Es gibt viele Raglan-Rechner, mir jedoch gefällt die „alte“ Aufteilung viel besser:  2 x 2/3 und 2 x 2/6 der Maschenanzahl. Also je 2/3 der Maschen für Vorder- und Rückenteil und je 1/6 für die Arme.

Hier beim SommersDream habe ich ganz einfach die Maschenzahl geviertelt. So entsteht die typische Poncho-Form-

Die Schräge:

120 Maschen anschlagen  – die Runde jetzt noch nicht schließen.

1. Reihe mit rechten Maschen stricken: 

28 Maschen stricken – Umschlag – 1 Masche rechts – 1. Maschenmarkierer – 1 Masche Rechts – Umschlag –
28 Maschen stricken – Umschlag – 1 Masche Rechts – 2. Maschenmarkierer – 1 Masche rechts – Umschlag –
28 Maschen stricken – Umschlag – 1 Masche Rechts – 3. Maschenmarkierer – 1 Masche rechts – Umschlag –
28 Maschen stricken – Umschlag – 1 Masche Rechts – 4. Maschenmarkierer- 1 Masche rechts – Umschlag

2. Reihe mit linken Maschen 

Der Umschlag wird abgestrickt – in diesem Fall links.

Stricken bis zum 1. Maschenmarkierer und die Runde jetzt schließen!

3. Reihe mit rechten Maschen 

1. Maschenmarkierer – 1 Masche Rechts – Umschlag – 30 Maschen rechts – Umschlag – 1 Masche rechts –
2. Maschenmarkierer – 1 Masche Rechts – Umschlag – 30 Maschen rechts – Umschlag – 1 Masche rechts –
3. Maschenmarkierer – 1 Masche Rechts – Umschlag – 30 Maschen rechts – Umschlag – 1 Masche rechts –
4. Maschenmarkierer – 1 Masche Rechts – Umschlag – 30 Maschen rechts – Umschlag – 1 Masche rechts

4. Reihe linke Maschen

5. Reihe wieder wie folgt mit rechten Maschen stricken 

1. Maschenmarkierer – 1 Masche Rechts – Umschlag – 32 Maschen rechts – Umschlag – 1 Masche rechts –
2. Maschenmarkierer – 1 Masche Rechts – Umschlag – 32 Maschen rechts – Umschlag – 1 Masche rechts –
3. Maschenmarkierer – 1 Masche Rechts – Umschlag – 32 Maschen rechts – Umschlag – 1 Masche rechts –
4. Maschenmarkierer – 1 Masche Rechts – Umschlag – 32 Maschen rechts – Umschlag – 1 Masche rechts

Für die Zunahme wird vor und nach der markierten Masche 1 Umschlag gemacht und in der nächsten Reihe dieser Umschlag abestrickt (also jede 2. Reihe wird zugenommen).

Die Schräge ist in der Länge individuell: bei mir beträgt sie 20,5 cm für ein hochgeschlossenes Design.

Auch das Aussehen dieser Mittelmasche kann individuell gestaltet werden:
mit nur 1 Mittelmasche oder sogar mit einem Zopf. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Die Muster:

Lochmuster:

2 Maschen rechts zusammenstricken 1 Umschlag

2 Maschen rechts zusammenstricken 1 Umschlag ……

wiederholen bis 3 Maschen vor der Schräge und mit 2 Maschen rechts zusammen  – Umschlag für die Schräge enden.

2. Reihe:

Umschlag rechts als neue Masche stricken.

Fallmasche 1

1 Masche rechts – Umschlag
1 Masche Rechts – Umschlag

Wiederholen bis 1 Maschen vor der Schräge und mit Umschlag enden

2. Reihe:
1 Masche rechts – Umschlag von der Nadel gleiten lassen
1 Masche rechts – Umschlag von der Nadel gleiten lassen usw.

den ersten bzw. letzten Umschlag bitte rechts stricken!

Fallmasche 2

1 Masche rechts – 2 Umschläge
1 Masche rechts – 2 Umschläge

Wiederholen bis 1 Masche vor der Schräge und mit Umschlag enden

2. Reihe:
1 Masche rechts – Umschläge von der Nadel gleiten lassen
1 Masche rechts – Umschläge von der Nadel gleiten lassen usw.

Den ersten bzw. letzten Umschlag bitte rechts stricken!

Wie weiter:

Farbgestaltung entsprechend der Farbgebung auf der Wolle:

Bei der Adina Batik von Rellana ergab es sich, dass der Garnwechsel etwa alle 5 bzw. 10 Reihen gemacht werden konnte. Ich habe also immer dann, wenn Grün in der Adina Batik kam, mit der Diamant einige Reihen gestrickt, um danach mit der Batik und dem Farbverlauf fortzufahren.

Fertigstellung:

Fäden vernähen . Dem Poncho ein Entspannungsbad gönnen und danach liegend trocknen.

Viel Spaß beim Nacharbeiten und Tragen!

Weitere Farbkombinationen:

Rellana Adina Batik Baumwolle Fb 209 erhältlich im Rosa Laden Gönnheim

Und DAS geht natürlich auch: 2 x 50 g Catania oder Catania Denim mit Rellana Diamant 

Schachenmayr Denim mandarine
Schachenmayr Catania 00253 Jade

Fragen zur Anleitung?
Beantwortet Sabine Pohl gerne in Facebook in unserer Gruppe „Wollstube im Rosa Laden“ oder direkt im Rosa Wollladen in Gönnheim.

Bis dahin bleiben wir über Social Media in Kontakt:

Unser YouTube Kanal

Pinterest