Neuheit: Bine’s Bobbel Wolle

Wie, ihr meint Bobbel sind keine Neuheit?

Doch, diese Wollbobbel schon!
Und ich sag euch auch sofort wieso.

Gibt man bei den Suchmaschinen den Begriff Bobbel ein, so erhält man 700.000 Ergebnisse dafür angezeigt. Doch beim genaueren Hinsehen stellt man fest, dass zu 99,9 % alles gefachte, mehrfädrige Garne sind. Diese Bobbel werden mittels angeknotetem Farbwechsel gewickelt. Bei diesen liegen die einzelnen Fäden lose nebeneinander und viele Handarbeitsbegeisterte haben damit beim Stricken oder Häkeln ihre Schwierigkeiten. Von sich öffnenden Knötchen, verhedderten und unterschiedlich langen Fäden mal ganz zu schweigen.

Deshalb haben Thomas und ich überlegt, wie man einen möglichst langen Farbverlauf auf Wolle bringen kann. Wir haben getestet, erneut gebrütet, verworfen und aufs Neue gefärbt.  Und nach einiger Zeit lag er vor uns:

BINE’S Bobbel

Bine’s Bobbel werden von uns aus 4fach verzwirnter Wolle in einem aufwändigen Verfahren hergestellt und von mir gefärbt.  Es dominieren kräftige Farben, die wunderbar harmonisieren.  In manchen Bine’s Bobbel vermischen sich die Farben und gehen ineinander über; es sind weiche, fließende Farbwechsel.

Bine’s Bobbel haben 100 Gramm mit 400 m Lauflänge (Nadelstärke 2,5 – 3,5)  und bestehen aus 75 % Schurwolle und 25 % Polyamid. Sockenwolle sagt ihr jetzt, doch was für eine: extrem kuschelweich, wattegleich und ein Traum beim Stricken! Und somit viel zu schade, um daraus nur Socken stricken zu wollen. Ich habe mir deshalb testweise einen Rundschal mit Nadelstärke 4,5 angenadelt, der Faden flutscht nur so über die Nadeln. Das Strickstück selbst ist weicher als weich und ich freue mich schon, wenn der Möbius demnächst meinen Hals wärmen wird.

Bines Bobbel - als Möbius

Bine’s Bobbel gibt es auch in der Wollstube in Gönnheim …

Google-Maps-Platzhalter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.